Wir starten in die dritte Untersuchungswelle, Juni 2024

Etwa 5 Jahre sind notwendig, um alle Regensburger Studienteilnehmende einmal im Rahmen eines mehrstündigen Termins im Studienzentrum zu untersuchen. Über 7.000 Personen haben sich an der sogenannten Zweituntersuchung beteiligt, worüber wir sehr dankbar sind.
Nun hat der Versand der Einladungen für die nächste Untersuchungswelle begonnen und die Drittuntersuchung startete am 11. Juni 2024 mit Herrn Stadler.

Wir freuen uns darauf, möglichst viele Studienteilnehmende wieder im Studienzentrum begrüßen zu dürfen.

Herr Stadler wurde als erster Teilnehmer der Drittuntersuchung vom Team des Studienzentrums freudig begrüßt.

Wine & crime – Publikum begeistert durch Krimi und Pathologie – 15. Oktober 2019

NAKO Botschafterin und Bestsellerautorin Elisabeth Herrmann und Pathologe Prof. Dr. Brochhausen-Delius unterhalten das Publikum mit einer spannenden Mischung aus Fiktion und Realität.

Bericht in der Mittelbayerischen Zeitung

Untersuchungen der NAKO zum Ausprobieren (hier der Riechtest)

NAKO Botschafterin Elisabeth Herrmann und das Team vom NAKO Studienzentrum

Krimilesung im restlos ausverkauften Hörsaal

NAKO Gesundheitsstudie startet in die zweite Runde – 16. Mai 2019

Die bundesweite Langzeit-Gesundheitsstudie NAKO geht in die zweite Runde. Im Studienzentrum der Universität Regensburg am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) wurde gerade der erste Durchgang mit der Regensburger Journalistin Evi Reiter als 10.000ste Teilnehmerin abgeschlossen.

Mit der bekannten Regensburger Journalistin Evi Reiter befindet sich auch eine prominente Teilnehmerin auf der NAKO-Liste. Sie wurde nun als 10.000ste Studienteilnehmerin geehrt. „Das war reiner Zufall, dass ich die 10.000ste Teilnehmerin war, aber es freut mich sehr“, so Evi Reiter. Für sie war es von Anfang an keine Frage, ob sie sich an der NAKO Studie beteiligt. „Wann hat man denn schon einmal die Chance sich komplett auf Herz und Nieren durchchecken zu lassen? Darüber hinaus muss es in unser aller Interesse sein, den Zweck der Studie zu unterstützen.“

Evi Reiter (2.v.re.) erhält symbolisch für alle 10.000 Probanden einen Blumenstrauß. © UKR / Martin Meyer

Frau Lioba Scherer ist schon weiter, sie ist die erste Teilnehmerin, die zur zweiten Runde geladen wurde. Für sie war es keine Frage, dass sie auch nach knapp fünf Jahren wieder zur Untersuchung kommt. „Ich bin gespannt, wie sich mein Körper seit meiner ersten Untersuchung verändert hat“, sagt Lioba Scherer. Im Unterschied zur ersten Phase, durchlaufen jetzt alle Studienteilnehmer ein nahezu einheitliches Untersuchungsprogramm. Dadurch erhalten die meisten Teilnehmer nun auch Untersuchungen, die sie in der ersten Phase noch nicht erhalten haben.

Lioba Scherer (re.) ist die erste Teilnehmerin der NAKO Gesundheitsstudie, die zur zweiten Untersuchungsphase am UKR war. © UKR / Domenica Golka

Link zur vollständigen Pressemitteilung

Sitzstreik

[one_third last=“no“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=““ padding=““ margin_top=““ margin_bottom%